Kategorien
Indianer, Kater und andere Serverbewohner

Freud und Leid

Freud:

Die Programmierer beginnen endlich, die Softwarevorraussetzungen für unsere Apllikationen aktuelleren Standards anzugleichen, statt Java 1.4.2 Java 6, statt MySQL 4.1 MySQL 5, statt Tomcat 5 Tomcat’  5.5. Dann wird es nicht mehr ganz so peinlich, bisher wird man häufiger mal von Admins ausgelacht, wenn wir die JRE-Anforderungen verraten.

Leid:

Die Programmierer weigern sich die Software für eine Übergangszeit zu forken, um alle Programmversionen zu unterstützen, das heißt für mich ich werde mir eine Strategie einfallen lassen müssen, die es uns ermöglicht gleichzeitig alle Server auf aktuellen Stand hochzuziehen und gleichzeitig bei den ca. 150 Nutzern der Applikationen (davon 130 externe) eine neuere JRE installieren zu lassen. Das wird ein logistischer Alptraum.

Disclaimer:

Bevor hier jemand was von „Abwärtskompatibiliät“ von Java schreibt – bringt nichts, vor allem im Client sind ziemlich perverse Hacks drin, was ihn nur und ausschließlich unter 1.4.2 funktionieren läßt.

Von renke

IT-Ratte (oder Systemadministrator), hat nen neues Spielzeug gekriegt und wird die "Genese" des Servers hier bebloggen.

21 ist nur die halbe Wahrheit.

4 Antworten auf „Freud und Leid“

Abwärtskompatibilität, was ist das? :-)
Wenn man etwas (sinnvolles) verändert, dann ändert man zumeist auch Teile der Architektur. Man muss…

Wohin gehören eigentlich die Programmierer? Nicht zur gleichen Firma?

an sich soll ja am Programm nichts funktionales verändert werden – nur eben die Lauffähigkeit unter aktuellen Programmversionen sicher gestellt sein…

Und die Coder sitzen in Sofia, die Firma gehört jedoch zu meinem $AG – aber die Kommunikationswege sind leider trotzdem etwas holprig

Leider? Trotzdem? Sofia?

Say no more, say no more. Man hofft ja dann immer, dass sich sowas wenigstens für die Firma rechnet…

Aber, wenn nur die Lauffähigkeit geändert werden soll, dann sollte es doch auch noch mit alten Versionen funktionieren??

ich war immerhin diplomatisch…

und die Migration wollen wir, weil es bei den externen Usern der Software problematisch ist zu sagen: und jetzt installieren Sie mal die Vor-Vorgänger-Version der aktuellen JRE

Kommentare sind geschlossen.