Fortschritt

Ich halte die These, dass Fortschritt durch Konkurrenzsituationen entsteht für Schwachsinn – größter Anreiz ist meines Erachtens Faulheit.

Ich stecke lieber einen Arbeitstag in die Erarbeitung von einem Automatismus als irgendetwas langweiliges mehr als drei mal hintereinander zu machen: Voila, Fortschritt, diese Tätigkeit wird in Zukunft niemand mehr manuell durchführen müssen.

One Response to “Fortschritt”

  1. ralf sagt:

    das erinnert mich aber erschreckend an die Geschichte von Duglas Adams mit dem Haufen von irgendeinem Vogel für den es ein Rechenprogramm gibt…