Kategorien
Off Topic

RAM-Inhalt als aufzubewahrendes Dokument?

Amerika, du hast es besser – mal wieder gefunden bei /.

In den USA gab es im Rahmen des Urheberrechts mal wieder ein bahnbrechendes Urteil. Im Prozess gegen TorrentSpy hat ein Richter entschieden, dass der Arbeitsspeicherinhalt ein aufzubewahrendes Beweismittel sei. Also mein Arbeitsspeicher hat einen Durchsatz von einigen Gigabyte pro Sekunde – wer schenkt mir ein richtig großes und schnelles Speichersystem, damit ich in einem eventuellen Prozess in den USA meinen RAM-Inhalt vorlegen kann?

Wenn sich diese Rechtsauffassung in den USA durchsetzt, werden etliche Dienste in der jetzigen Form nicht mehr angeboten werden können – die zu speichernden Datenmengen dürften absurd sein und die Server würden massiv ausgebremst werden.

Ich würde ja folgende Lösung für TorrentSpy vorschlagen: Sollen die doch einfach die Riegel rausnehmen und dem Gericht zukommen lassen…

Kategorien
Off Topic

Gute Taten und so

Letzte Woche habe ich vor dem Bürogebäude eine Weste gefunden – so mit allem drum und dran wie Geldbeutel, Mobiltelefon und sonstigem Schnickschnack.
Erreicht habe ich den Besitzer telefonisch nicht, aber dank der Firmenkreditkarte konnte ich dann dem Vertriebsleiter eine eMail zukommen lassen – später am Tag wurde dann auch das Teil seinem Besitzer wieder übergeben.
Mehr aus Spaß forderte ich dann meinen Finderlohn ein, was mit „ich dachte eher an einen Wein, muß diesen aber noch besorgen“ quittiert wurde – um so größer war dann meine Überraschung, als er heute vorbeikam und mir ein Geschenkset der Winzereigenossenschaft Auggen gab.

Kategorien
Indianer, Kater und andere Serverbewohner

MySQL 4.1 mit Debian Etch AMD64

[Update: So erstellte Pakete haben Probleme mit prepared statements über die Java-API, siehe hier]

Heute habe ich versucht eine unserer anderen J2EE-Applikationen zum laufen zu kriegen – leider nur mit der harten Anforderung an einen MySQL-Server der Version 4.1. Die Version 4.0 aus Sarge ließ sich ohne weitere Probleme installieren, 4.1 zickte jedoch wegen nicht erfüllter Abhängigkeiten rum.
In diesem Blog ist sehr schön beschrieben, wie Debian-Sourcen neu kompiliert werden können, bei MySQL ist es notwendig, die build-dep von libreadline4 nach libreadline5 zu ändern.
Das ganze kompiliert dann auch eifrig durch, läßt sich nur nicht installieren, da das Paket libdbd-mysql-perl bei Etch auf libmysqlclient15 basiert – also auch das noch neu packen, mit der geänderten build-dep auf libmysqlclient14 aus dem eben neu gepackten MySQL 4.1…

Zu guter letzt lief das also – bei weitem nicht so schön wie hier gepostet, auf das Anpassen der Paketnamen und neu signieren habe ich dann doch verzichtet, auch ein eigenes Repository richtete ich nicht ein – aber es geht, und das ist erst mal die Hauptsache.

Kategorien
Off Topic

Bloggertreffen. Alle kommen. Los.

Bevor ich mich verkünstel, möchte ich hier einfach auf den Flyer im Dreisamblog verweisen, die grundlegenden Daten sind:

30.06.07
19:00 Uhr
Eimer
Belfortstr. 30, Freiburg

Kategorien
Indianer, Kater und andere Serverbewohner

Wußtet ihr schon, dass…

… eine Tomcat-Installation dann kein Problem ist, wenn auf Java-Sicherheitspolicies verzichtet wird?
… solche lieblos aufgesetzten Server mancherorts nicht nur zum testen genutzt werden, sondern durchaus produktiv?
… Directory Listings von J2EE-Applikationen unterbunden werden sollten, wenn ansonsten _jeder_ Zugriff auf die Management-Seite erhält auf der beispielsweise der Server heruntergefahren werden kann?
… auf eben genannte Management-GUI sinnigerweise auch eine Zugriffskontrolle eingerichtet sein sollte?
… ein Tomcat mit java.security.debug=all innerhalb weniger Augenblicke gigabyte-große Logfiles erzeugen kann?
… das Raid des neuen Servers immerhin 180 MiB pro Sekunde wegschreibt?
… manchmal sowohl

permission java.io.FilePermission „file:[verzeichnis]“, „read“

als auch

permission java.io.FilePermission „[verzeichnis]“, „read“

benötigt werden?

Kategorien
Off Topic

Was ich noch unbedingt brauche #2

Diese Holzeisenbahnen kennt ihr ja auch noch – durch Zufall bin ich hier drauf gestoßen, dass es inzwischen von Brio die Teile auch für Nerds gibt:

Wer steckt eigentlich im Computer drin? Das BRIO Netzwerk, eine Spielzeugwelt auf Schienen mit seltsamen Geschöpfen, die in deinem Computer leben.

(Brio-Shop)

Dazu noch eine Bierschleuder und das Leben kann beginnen…

Kategorien
Gedankenfetzen

Feststellung #2

Von den vielen kleinen anstrengenden Dingen sind Netzwerkkarten mit Wackelkontakt auf der nach oben offenen Nerv-Skala mit an führender Position.

Kategorien
Off Topic

Sex, Drugs & Islamisten

Vor einiger Zeit wurde ja in den USA ein angeblicher Terroranschlag auf den New Yorker John F. Kennedy International Airport verhindert, dabei soll eine Gruppe namens Jamaat Al Muslimeen geplant haben Treibstofflager in die Luft zu sprengen.

Dieser Anschlag sollte noch größere Wirkung zeigen als der Zwischenfall mit den beiden Türmen, einer der Verdächtigen soll bei einem abgehörten Telefonat gesagt haben:

Anytime you hit Kennedy, it is the most hurtful thing to the United States. To hit John F. Kennedy, wow … they love JFK […] If you hit that, this whole country will be in mourning. It’s like you can kill the man twice.

(Artikel bei CNN)

Mir kam der Plot beim Lesen irgendwie bekannt vor – und bin jetzt draufgekommen wora es mich erinnerte. Im folgenden geht es um Verschwörungstheorien, die Morde an den Kennedys, die Illuminaten, 23, Atlantis (und natürlich Sex und Drogen).

Kategorien
unbezahlte IT-Spielereien

Flicken

Bin heute auf dieses WordPress-Loch gestoßen und habe den Flicken auf’s Loch getackert – wenn irgendwas nicht funktioniert einfach beschweren.

[Update:

Kategorien
bla bla bla

Support-Anfrage

Renke, kannst Du mal den Mail-Server überprüfen – ich kriege schon seit 2 Tagen kein Spam.

kein Kommentar…